23.11.2016

Klassenfahrt der 8. Klassen nach Kamminke


In der ersten Schulwoche vom 05.09.2016-09.09.2016 reisten die 79 Achtklässler auf einer Klassenfahrt nach Kamminke in die „Begegnungsstätte Golm“. Sie fuhren Montag mittags nach der Schulstartansprache mit 2 Bussen von Löcknitz los und kamen 2 ½ Stunden später in ihrer Unterkunft an.
Es gab 3 Gebäude, in jedem Gebäude übernachtete eine der 3 Klassen in mehreren Räumen mit 4-5 Personen. Die gesamte Anlage war gut gepflegt und das Essen war abwechslungsreich und lecker. Auf der Anlage konnten die Schüler Fußball, Volleyball, Billard und Tischkicker spielen. Es gab auch einen Kletterpark.

Das Hauptthema war der 2. Weltkrieg. So fuhren die Schüler in die polnische Stadt Swinemünde, in welcher man eine Stadtralley (Die Schüler mussten Informationen über die Stadt finden) veranstaltete und die Schüler viel Freizeit hatten.  Sie besuchten auch die Stadt Ahlbeck, in welcher die Achtklässler ebenfalls freie Zeit zum Shoppen oder Entspannen bekommen haben.
Die Schüler besuchten die Gräber der beim Bombenangriff auf Swinemünde Verstorbenen und lernten bei einem Rundgang mit einem Mitarbeiter Einzelschicksale kennen. Diese wurden im Rahmen des Projektes weiter verfolgt.

Eine der begleitenden Lehrerinnen kritisierte allerdings, dass den Schülern etwas Hintergrundwissen zum Thema gefehlt hat. Sie war aber der Meinung, dass das Thema trotzdem gut behandelt wurde.
Insgesamt, fand eine der Lehrerinnen, ist die Klassenfahrt gelungen. Die Schüler hatten Spaß und haben sich gut eingebracht. Auch die Integration der neuen polnischen und ungarischen Schüler sei gelungen.