Archiv



Zurück

16.12.2010

Extreme Witterungsverhältnisse

INFORMATION des Schulleiters im Umgang

bei

extremen Witterungsverhältnissen (i.d.F. Schnee/Glatteis)

 

  1. Unabhängig von regional unterschiedlichen Witterungsverhältnissen findet Unterricht statt.
  2. Der Schultransport erfolgt grundsätzlich über die durch den Schulträger bereitgestellten Busse und Zubringer.
  3. Die Busunternehmen entscheiden entsprechend der Straßenlage, ob der Schülerverkehr stattfindet oder nicht. Sie als Eltern sind nicht verpflichtet, ihre Kinder per Privatfahrzeug zur Schule zu bringen oder abzuholen.
  4. Für die Kinder, die den Weg zur Schule absolviert haben, wird Unterricht bzw. Aufsicht organisiert.
  5. Sie als Eltern entscheiden entsprechend der Wetterlage letztendlich, ob Ihr Kind zur Schule kommt oder nicht. Die Sicherheit und Gesundheit Ihrer Kinder hat Vorrang bei jeder Entscheidungsfindung.

 

Löcknitz, 2010-12-16                                                        Scherer

                                                                                       Schulleiter