Archiv



Zurück

06.11.2011

Theaterbesuch mit den lettischen Partnern

An diesem Tag genossen die siebten und achten Klassen unserer Schule ein Kulturprogramm der besonderen Art. Aufgeregt versammelte man sich in der Eisler-Halle, wo schon Sitzplätze und eine kleine Bühne vorbereitet waren. Das Solo-Theaterstück begann um circa 10:15 Uhr, als der Darsteller Ekkehart Voigt die Bühne betrat. Er präsentierte sein Stück „Die Nibelungen – eine Schatzsuche“. In den folgenden 105 Minuten eroberte er die Aufmerksamkeit der Schüler, indem er mit gekonnter Mimik und Gestik sowohl zwei Spielmänner (als Erzähler) und sämtliche Charaktere der Nibelungen- sage verkörperte. Für dieses Stück war Voigt schon viel umhergereist und so nahm er auch seine Gäste mit auf seine Reise zwischen Gegenwart und Vergangenheit und zu den bekanntesten Orten der Saga, wie z.B. dem Odenwald, dem Rhein und Worms. Seine Vorführung griff Bekanntes der Saga auf und es wurde noch Neues hinzugefügt, sodass sie ein guter Anschluss an den Unterrichtsstoff war und Anreiz zum Nachdenken bot, ob sich alles wirklich so zutrug wie überliefert. Zum Abschluss gab man den Schülern noch die Möglichkeit Fragen über das Stück und den Schauspieler zu stellen und sich Siegfrieds Schwert noch einmal genauer zu besehen.