Archiv



Zurück

02.09.2013

Informationen zur Lernzeit

Das Konzept der Lernzeit wurde bereits im letzten Schuljahr entwickelt und erfolgreich getestet. Der Lernzeitenblock soll  sowohl der individuellen Förderung der Schüler als  auch der häuslichen Entlastung und der Weckung eigener Interessen dienen.

Die Lernzeit findet täglich zwischen der  5. und 6. Unterrichtsstunde statt. Sie ist unterteilt in 2 Blöcke zu 30 Minuten.

Die Angebote der Lernzeiten unterteilen sich in individuelle Förderung (= festgelegte Gruppen mit einem festen Termin und einer Lehrkraft), eigene Interessen (täglich wählbar) und Hausaufgabenzeit.

Für die Schüler gelten je nach Jahrgangsstufe unterschiedliche Regelungen:

Schüler der siebten Klassen sollen pro Woche  an drei Angeboten von 30 Minuten teilnehmen und zwar einer Einheit aus dem Förderbereich, einer Teilnahme an einer Kleinlerngruppe mit Oberstufenschülern und einer dritten Einheit, die der Schüler frei wählen kann.

In den ersten Schulwochen sollen die 7. Klassen an einer Einheit „Lernen zu Lernen“ teilnehmen, die dann nach den Herbstferien durch eine individuelle Förderstunde ersetzt wird.

Schüler der achten Klasse besuchen drei Einheiten pro Woche: eine zur individuellen Förderung, eine feste Lerngruppe und einmal zu einem Thema ihrer Wahl.

Die Schüler der Klassen 9 und 10 sollen an mindestens zwei Einheiten pro Woche teilnehmen,  eine Einheit muss aus dem Bereich individuelle Förderung / eigene Interessen eine sein (also nicht nur "Hausaufgaben").

Darüber hinaus können alle Schüler weitere Lernzeitangebote nutzen. Auch das Bilden von eigenen Lerngruppen ist möglich. 

Jegliche Teilnahme an einem Angebot wird von der betreuenden Lehrkraft nach Abschluss  sofort schriftlich bestätigt. Die Klassenlehrer werden dies regelmäßig kontrollieren.

Zu den Lernzeitangeboten:

www.dpg-loecknitz.de/index.php