Archiv



Zurück

29.04.2015

Ausstellung "Lernt polnisch" - Solidarnosc, die DDR und die Stasi

Die zur Zeit im Deutsch-Polnischen Gymnasium gezeigte Ausstellung würdigt den Mut einer kleinen Gruppe von Bürgerinnen und Bürger in der DDR, die sich von der Solidarnosc inspirieren ließen und und für Reformen eintraten.

Die Bewegung wurde von der SED-Führung mit Sorge betrachtet und als "feindlich-negativ" eingestuft. Ende Oktober 1980 wurden sogar die Grenzen nach Polen geschlossen.

Die Schulleiterin Frau Metz betonte in ihrer Begrüßung die besondere Bedeutung des DPG zur Aufarbeitung deutsch-polnischer Geschichte. Anschließend luden die Kuratorin Dr. Gabriele Camphausen und der Zeitzeuge Eckart Hübener zu einem gemeinsamen Rundgang ein.

Die zweisprachige Ausstellung ist noch bis zum 04.Mai 2015 im B-Gebäude während der Schulöffnungszeiten zu sehen. Schulklassen und Gruppen melden sich bitte unter 039754 / 211790 an.

Wir danken dem Veranstalter, "Der Bundesbeauftragte für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen Deutschen Demokratischen Republik".