EDPG Löcknitz

Europaschule Deutsch-Polnisches Gymnasium Löcknitz
Friedrich-Engels-Straße 5-6, 17321 Löcknitz
E-Mail: dpg-loecknitz@kreis-vg.de
Telefon: 039754 21179

Schulleitung: Frau Jende

Diese Seite ist momentan noch in der Entwicklungsphase. Einige Funktionen und Designs sind noch nicht final und werden sich mit der Zeit verändern!

Mitteilung vom 18.10.2021

Liebe Schüler*Innen, 

liebe Eltern,

 

das Landesamt für Gesundheit und Soziales (LAGuS) hat eine neue Handlungsempfehlung für Schulen bei Kindern mit Akuter Respiratorischer Symptomatik (ARE-Fließschema) erarbeitet. Die Schul-CoronaVerordnung setzt dieses ARE Schema für die Schulen um. Nach dem bisherigen ARE-Schema bestand bei schweren Symptomen ein Betretungsverbot bis zur Vorlage eines aktuellen negativen Testnachweises, z. B. einen PCR-Test, der kein POC-Antigen Test (Selbst- oder Schnelltest) ist. In Stufe 1 (grün) der risikogewichteten Einstufung des LAGuS konnte bei leichten Symptomen dieser Nachweis durch eine Antigen Selbsttestung ersetzt werden, wenn diese alle zwei Tage für 7 Tage durchgeführt worden ist.

Durch das neue ARE-Schema entfallen diese Anforderungen.

Bei schweren Symptomen, wie z. B. Husten (nicht durch chronische Erkrankung verursacht), Halsschmerzen, Schnupfen (nicht durch Heuschnupfen oder Allergie verursacht), Fieber (größer oder gleich 38 Grad Celsius), Kopf- oder Gliederschmerzen, Störung des Geruchs- und Geschmackssinns oder gastrointestinale Symptome (Durchfall, Erbrechen) besteht zwar weiterhin ein Betretungsverbot, es muss jedoch lediglich eine Selbsterklärung vorgelegt werden. In dieser Selbsterklärung bestätigen die Erziehungsberechtigten minderjähriger Schüler*Innen oder volljährige Schüler*Innen selbst, dass sie entweder einen aktuellen negativen Testnachweis, z. B. einen PCR-Test, der kein POC-Antigen-Test (Selbst- oder Schnelltest) ist, besitzen und seit 48 Stunden symptomfrei sind oder ein Schulbesuch nach ärztlicher Einschätzung möglich ist.

Ein Verbleib der Selbsterklärung in der Schule ist nicht erforderlich. Sie ist formfrei erklärbar. Treten bei Schüler*Innen, unabhängig von der risikogewichteten Einstufung des LAGuS, nur leichte Symptome, wie z. B. Kratzen im Hals, Halsschmerzen, leichte Abgeschlagenheit, leichte Kopf- oder Gliederschmerzen, verstopfte und oder laufende Nase, Niesen, leichter Husten, kein Fieber, keine Atemnot, kein Geruchs- oder Geschmacksverlust, auf, besteht kein Betretungsverbot. Es ist auch keine Selbsterklärung abzugeben. In diesem Fall wird lediglich empfohlen, die Schüler*Innen zweimal in den ersten 5 Tagen seit Symptombeginn zu testen. Dies kann im Rahmen der Teststrategie der Schul-CoronaVerordnung (zwei Tests in der Woche) erfolgen.

 

Eure Schulleitung

Mitteilung vom 01.10.2021

Liebe Schüler*Innen,

liebe Eltern, 

 

nach den Herbstferien besteht unabhängig von der risikogewichteten Einstufung des LAGuS die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung auf und in allen schulischen Anlagen sowie im Unterricht für 14 Tage. Die Schüler*Innen müssen bei Schulantritt am Montag (11.10.21) die Erklärung über das Reiseverhalten vorlegen. Bei Nichtabgabe der Erklärung können die Schüler*Innen nicht am Unterricht teilnehmen und müssen von den Erziehungsberechtigten abgeholt werden. 

 

Erstmal wünschen wir euch jedoch erholsame Herbstferien und bleibt gesund! 

 

Eure Schulleitung

Mitteilung vom 28.09.2021

Liebe SchülerInnen,

liebe Eltern, 

 

laut Schul-Corona-Verordnung gilt ab morgen wieder Maskenpflicht in und auf allen schulischen Anlagen sowie im Unterricht, da der Landkreis Vorpommern-Greifswald drei Tage in Folge “gelb” eingestuft worden ist.

 

Herzliche Grüße 

 

Eure Schulleitung

Mitteilung vom 25.08.2021

Liebe SchülerInnen,

liebe Eltern, 

 

aktuelle Formulare sind jetzt auch digital auf unserer Homepage zu finden. 

Sollte Interesse an einer Covid-19-Schutzimpfung bestehen, so bitte das ausgefüllte Formular (Meldebogen) noch an den Klassenlehrer übermitteln. Die Frist endet bereits morgen! 

 

Herzliche Grüße 

 

Eure Schulleitung

Mitteilung vom 30.07.2021

Liebe SchülerInnen, 
liebe Eltern,


wir freuen uns am Montag, den 02.08.2021 um 8.15 Uhr mit einem vollständigen Präsenzunterricht unter festgelegten Hygienebedingungen beginnen zu dürfen.
Alle SchülerInnen müssen bei Betreten des Schulhofs das vollständig ausgefüllte Formular zur Gesundheitsbestätigung vorlegen, ansonsten dürfen sie das Schulgelände nicht betreten. In den ersten 14 Tagen gilt eine Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung in allen Schulgebäuden, im Unterricht und auch im Freien, wenn der Abstand von 1,5 m nicht eingehalten werden kann (Coronaverordnung).

SchülerInnen ist der Schulbesuch untersagt, wenn sie unter einer der folgenden Symptomatik leiden:

 

  • Husten (nicht durch chronische Erkrankung verursacht)
  • Halsschmerzen
  • Schnupfen (nicht durch Heuschnupfen oder Allergie verursacht)
  • Fieber (38 °C bei Schulkindern)
  • Kopfschmerzen
  • Gliederschmerzen
  • Störung des Geruchs- und Geschmackssinns
  • Gastrointestinale Symptome (Durchfall, Erbrechen)


Beim Auftreten dieser Symptome ist eine Abklärung durch den Kinder- oder Hausarzt durch einen PCR-Test (oder alternativer Nukleinsäurenachweis) oder ein PoC-Antigentest, der durch geschultes Personal in einer Arztpraxis oder einem Abstrichzentrum durchgeführt wird, notwendig. Die Testzentren für die Bürgertestung in M-V (z. B. Apotheken) dürfen diese Testung nicht durchführen.
Werden die vorgenannten Testungen nicht durchgeführt, darf die Schule bis zum vollständigen Abklingen der Symptome, mindestens jedoch für 7 Tage bei Symptomfreiheit der beiden letzten Tage dieser Frist, nicht betreten werden. Bei SchülerInnen ist für die Wiederaufnahme in die Schule die Vorlage einer Selbsterklärung zur diagnostischen Abklärung notwendig.  SchülerInnen mit höherem Risiko für einen schweren COVID19-Krankheitsverlauf dürfen auf Antrag bei der unteren Schulbehörde in Distanz unterrichtet werden. Bestehende Anträge können von der unteren Schulbehörde auch verlängert werden.
Alle SchülerInnen der Jahrgangsstufen 8 – 12 begeben sich bei Schulantritt sofort in ihre Klassenräume!

 

Aufteilung Klassen und Klassenräume

 

KlasseRaumLehrer
8aC15Herr Stelzer
8bC11Frau Pienkny
8cC13Herr Kalinowski
9aE05Frau Roth
9bE03Herr Sulikowski
9cE01/E09Frau Zarnodt
10aE04Frau Durak-Melnik
10bE02Herr Hannebauer
10cE06Frau Kopf
11aB07Frau Rohde
11bA06Herr Koch
11cB08Frau Janusz
12aA04Frau Werner
12bB10Herr Feist
12cB09Frau Braatz
12dA03Herr Hower

 

Unseren neuen SchülerInnen der Klassen 7 zuallererst einmal ein herzliches Willkommen! 

Ihr werdet auf dem C-Hof ab 8.00 Uhr empfangen und um 8.15 Uhr euren neuen Klassenlehrern zugeteilt. Für den ersten Schultag sind ein Block, Stifte, ein Hefter und bequeme Kleidung ausreichend! Denkt daran, genügend Essen und Getränke dabei zu haben!
Die SchülerInnen aller Jahrgangsstufen 7-12 haben am ersten Schultag von der 1.-6. Stunde zu folgenden neuen Unterrichtszeiten im Klassenverband. Der reguläre Stundenplan startet ab 03.08.2021.
Grundsätzlich besteht für SchülerInnen, für Lehrkräfte, unterstützende pädagogische Fachkräfte sowie ReferendarInnen weiterhin die Verpflichtung, sich zweimal in der Woche mittels eines anerkannten Tests auf das Vorliegen einer Infektion mit dem SARS-CoV-2-Virus zu testen (§ 1a der 3. SchulCorona-Verordnung). Hiervon ausgenommen sind vollständig Geimpfte sowie Genesene. Es bleibt beim bisherigen Verfahren und wie die bestehende Regelung es bereits vorsieht, so werden folgende Bescheinigungen anerkannt:

 

  1. mittels eines anerkannten Schnelltests in der Schule unter Begleitung der Lehrkräfte,
  2. durch Vorlage einer Bescheinigung zu Unterrichtsbeginn über eine Testung in einem anerkannten Testzentrum,
  3. durch Vorlage einer Bescheinigung zu Unterrichtsbeginn über eine Testung in einer anerkannten Teststelle oder
  4. durch Vorlage einer Bestätigung durch die Erziehungsberechtigten oder die volljährigen SchülerInnen über ein negatives Testergebnis in der Häuslichkeit.


Welches Testverfahren favorisiert wird, steht den Erziehungsberechtigten bzw. volljährigen SchülerInnen frei.
Die SchülerInnen müssen am Montag zu Unterrichtsbeginn entweder eine derartige Bescheinigung vorlegen oder einen Selbsttest in der Schule durchführen. Dazu ist die Vorlage der Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten notwendig. Eine Beschulung der SchülerInnen erfolgt nur bei Vorlage einer Bescheinigung des Negativtestes oder mit der Einverständniserklärung der Durchführung der Selbsttests in der Schule. Liegt dies nicht vor, müssen die SchülerInnen von der Schule abgeholt werden.

 

Wir freuen uns Euch wiederzusehen und wünschen allen einen erfolgreichen Start ins neue Schuljahr!

 

Eure Schulleitung

Mitteilung vom 26.05.2021

Liebe SchülerInnen,

liebe Eltern, 

 

davon ausgehend, dass der Inzidenzwert im Landkreis Vorpommern-Greifswald heute auch unter 50 ist, freuen wir uns, am Donnerstag, dem 27. Mai, wieder alle SchülerInnen im Präsenzunterricht unter Pandemiebedingungen begrüßen zu dürfen. Es wird dann für alle der Testtag sein, also vergessen Sie bitte nicht, Ihrem Kind die erforderlichen Formulare mitzugeben. Das Formular zur Gesundheitsbestätigung ist nicht mehr erforderlich. Die Masken- und Testpflicht sowie der Hygieneplan der Schule behalten natürlich weiter ihre Gültigkeit. 

 

Herzliche Grüße 

 

Eure Schulleitung

Mitteilung vom 20.05.2021

Liebe SchülerInnen, 

liebe Eltern, 

 

nach Pfingsten fangen wir nach heutigem Kenntnisstand am Mittwoch, dem 26. Mai, mit dem Wechselunterricht der Gruppe 2 an. Ihre Kinder müssen bei Schulantritt das Formular zur Gesundheitsbestätigung vorlegen sowie die Einverständniserklärung zur Durchführung der Selbsttests. Die Testung findet laut Beschluss der Schulkonferenz in der Schule statt und kann somit nicht im Vorhinein zu Hause durchgeführt werden. Ausnahmen der Testung sind in der Schutzmaßnahmen-Ausnahmeverordnung geregelt. Es kann auch ein Genesenennachweis vorgelegt werden, wenn die Erkrankung 28 Tage zurückliegt und nicht älter als 6 Monate ist. Die Nachweise zur Ausnahme der Testung sind von anerkannten Stellen ausgefüllt vorzulegen, eine Bescheinigung mit Unterschrift der Eltern erlaubt keine Ausnahme der Testung. Sollte Ihr Kind keinen entsprechenden Nachweis zur Ausnahme der Testung oder keine Einwilligungserklärung zur Testung und das Gesundheitsformular nicht vorlegen können, muss es von der Schule abgeholt werden und darf nicht in den Unterricht. Die Testtage nach Pfingsten werden Mittwoch (26.Mai) und Freitag (28.Mai) sein. 

 

Wir wünschen allen erholsame Pfingsttage mit hoffentlich viel Sonnenschein! 

 

Eure Schulleitung

Mitteilung vom 12.05.2021

Liebe SchülerInnen,

liebe Eltern,

 

wir freuen uns ab Montag, dem 17. Mai, wieder alle Jahrgangsstufen im Wechselunterricht zu folgenden Unterrichtszeiten begrüßen zu dürfen. Wir beginnen mit dem Wechselunterricht der Gruppe 1. Der Wechselunterricht in Gruppeneinteilung betrifft alle Jahrgangstufen 7 – 11. Für die Gruppen im Präsenzunterricht besteht eine Präsenzpflicht. Die Gruppen in Distanz erhalten Aufgaben, keinen Unterricht. Bei Schulantritt ist das Formular zur Gesundheitsbestätigung vorzulegen und die SchülerInnen unterliegen der Testpflicht. Bitte vergessen Sie nicht, Ihrem Kind die Einverständniserklärung für die Testung mitzugeben. Der Test ist Voraussetzung für die Teilnahme am Präsenzunterricht. Sollte dieser Test abgelehnt oder die Einwilligungserklärung nicht vorgelegt werden, darf Ihr Kind nicht am Unterricht teilnehmen und muss abgeholt werden. Außerdem darf Ihr Kind die Schule nicht betreten, wenn eine mit COVID-19 zu vereinbarende Symptomatik vorliegt. Es gelten weiterhin die bekannten Hygieneregeln auf dem Schulgelände und in den Schulgebäuden bzw. im Unterricht. Wir wünschen allen Schülerinnen und Schülern im Präsenzunterricht einen gelingenden Schulstart!

 

Eure Schulleitung

Mitteilung vom 11.05.2021

Liebe SchülerInnen, liebe Eltern, 

 

nach einem Jahr Pandemie, in welchem wir gemeinsam viele Herausforderungen bewältigen und uns alle an eine ungewohnte Form des Distanzunterrichtes gewöhnen mussten, hat das EDPG in diesem Zusammenhang auftretende Probleme seitens der SchülerInnen sowie der Lehrkräfte gesammelt und aufgearbeitet. Nach heutigem Beschluss der Lehrerkonferenz bildet folgende Handlungsgrundlage innerhalb des Distanzunterrichtes den Leitfaden für diesen Unterricht. Wir hoffen damit, dass eine kriteriengeleitete und noch bessere Zusammenarbeit in dieser ungewöhnlichen Zeit möglich ist. 

Das Ministerium bietet den SchülerInnen Unterstützung bei außerschulischen Lern- und Förderprogrammen. Dafür nehmen Sie bitte folgendes Hinweisschreiben zur Kenntnis.

 

Bleiben Sie gesund! 

Eure Schulleitung

Mitteilung vom 06.05.2021

Liebe SchülerInnen, liebe Eltern und KollegInnen,

seit März 2021 wurden den Schulen freiwillige Selbsttests zur Verfügung gestellt. Mit der Einführung der Testpflicht durch das Bundesinfektionsschutzgesetz wird ab dem 28. April 2021 gemäß der Regelungen des Infektionsschutzgesetzes die Testpflicht an den Schulen des Landes Mecklenburg-Vorpommern eingeführt. Bitte lesen Sie dazu den Elternbrief der Ministerin. Diese Testungen müssen zweimal wöchentlich durchgeführt werden und bilden neben der möglichen Selbsterklärung die Grundlage zur Teilnahme am Präsenzunterricht. Damit Ihr Kind an dieser Testung in der Schule teilnehmen kann, muss die ausgefüllte und unterschriebene Einverständniserklärung vorgelegt werden. Die Informationen zur Datenverarbeitung und -verwendung im Rahmen der Einführung der Testpflicht entnehmen Sie bitte den Hinweisen zum Datenschutz.

Wir beginnen an unserer Schule am Mittwoch (28.April) und Freitag (30.April) mit der verpflichtenden Testung. In den folgenden Wochen werden die Testtage Montag und Donnerstag sein.

Die Verpflichtung gilt nicht für SchülerInnen, die an Abschlussprüfungen teilnehmen. Die freiwillige Testung vor Beginn der Prüfung wird jedoch weiterhin ausdrücklich empfohlen.

Im Rahmen der Änderung der Versetzungsverordnung werden von den KlassenlehrerInnen bis zum 20. Mai 2021 Beratungsgespräche angeboten. An dieser Stelle möchten wir darauf hinweisen, dass Sie für eventuelle persönliche Gespräche vor Ort an der Schule unter geltenden Hygienebedingungen ebenfalls einen negativen Selbsttest vorlegen müssen.

Wir wünschen allen unseren SchülerInnen im Distanzunterricht und den Vorabschlussklassen weiterhin viel Erfolg!

Für unsere Abiturienten drücken wir die Daumen und wünschen viel Glück in den verbleibenden Prüfungen!

Eure Schulleitung

Mitteilung vom 23.04.2021

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

ab dem 28. April 2021 wird die Testpflicht an Schulen eingeführt. Erste Informationen dazu entnehmen sie bitte dem Bildungsserver. Konkrete Informationen zu unserer Schule folgen.

Eure Schulleitung

Mitteilung vom 19.04.2021

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

laut aktueller Coronaverordnung gelten ab einschließlich dem 19. April 2021 landesweit die Regelungen gemäß §7c zum Schulbetrieb. Die Regelung des Satzes 1 bleibt in Kraft, bis die 7-Tage-Inzidenz landesweit sieben Tage in Folge ununterbrochen unter 100 liegt. Die 7-Tage-Inzidenz am siebten Tag dieser Frist in dem jeweiligen Landkreis oder der kreisfreien Stadt ist ausschlaggebend für den sich daran ab dem darauffolgenden Tag anschließenden Schulbetrieb. Liegt die 7-Tage-Inzidenz in dem jeweiligen Landkreis oder der kreisfreien Stadt unter 150, gelten dort die Regelungen gemäß § 7b zum Schulbetrieb. Liegt die 7-Tage-Inzidenz in dem jeweiligen Landkreis oder der kreisfreien Stadt bei 150 oder höher, gelten dort die Regelungen gemäß § 7c zum Schulbetrieb. Dies gilt so lange, bis die 7-Tage-Inzidenz an einem Mittwoch einen geänderten Schulbetrieb ab der darauffolgenden Kalenderwoche gemäß den Absätzen 2 bis 4 ermöglicht.

Die Abschlussprüfungen der 12. Klassen finden nach Plan statt und die 11. Klassen verbleiben vollständig im freiwilligen Präsenzunterricht. Bitte beachten Sie den aktuellen Hygieneplan sowie das Fließschema. Sollte Ihr Kind bei aufgetretener Symptomatik zu Hause geblieben sein, beachten Sie bitte das hier verlinkte Formular zur Selbsterklärung.

Wir wünschen allen im Distanzunterricht verbleibenden Klassen viel Erfolg und vor allem Gesundheit!

Euer EDPG

Mitteilung vom 15.04.2021

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern und liebe Kollegen,

mit dem Inzidenzwert vom Mittwoch (14.4.2021) von weit über 150 ist der Schulbesuch für die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 7-10 ab Montag, dem 19.04.2021, bis Freitag, dem 23.04.2021, untersagt und die Schülerinnen und Schüler wechseln in den Distanzunterricht. Sollte der Inzidenzwert am folgenden Mittwoch (21.04.2021) weiter über 150 liegen, gilt der Distanzunterricht für eine weitere Woche. Sollte an diesem Mittwoch der Inzidenzwert von 150 unterschritten werden, beginnt ab Montag, dem 26.04.2021, der Wechselunterricht der Gruppe 1.

Die 11. Klassen erhalten ab Montag, dem 19.04.2021, die Möglichkeit der freiwilligen Teilnahme am Unterricht ohne Gruppenaufteilung. Der Unterricht in allen Unterrichtsfächern wird also für alle Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 11 angeboten, die Präsenzpflicht ist jedoch aufgehoben.

Für die 11. Klassen gelten dann ab Montag (19.04.) verkürzte Unterrichtszeiten.

Sollten sich Veränderungen hinsichtlich der Schulorganisation aufgrund neuer Verordnungen ergeben, werden Sie auf diesem Wege informiert.

 

Viel Gesundheit wünscht eure Schulleitung!

Unterrichtszeiten Klasse 11

 

1./28.159.35
3./4.9.4511.05
5.11.1511.55
Pause11.5512.25
6.12.2513.05
7.13.1513.55
8./9.14.0515.00

Mitteilung vom 14.04.2021

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

hinsichtlich des Ortes der freiwilligen Selbsttestung der Schülerinnen und Schüler kommt es nach Abstimmung der Schulkonferenz gemäß § 76 des Schulgesetzes für das Land Mecklenburg-Vorpommern zum Beschluss, dass das Angebot dieser Selbsttestung weiterhin vor Ort in der Schule erfolgt. Es ergeben sich damit KEINE Möglichkeiten der Ausgabe der Selbsttests in die Häuslichkeit oder eine Option der Wahl des Testortes. Bitte denken Sie daran, Ihren Kindern die Einwilligungserklärung mitzugeben, falls Sie das Angebot der freiwilligen Selbsttestung wahrnehmen möchten.

 

Bleiben Sie gesund!

Eure Schulleitung.

Mitteilung vom 12.04.2021

Liebe Eltern, liebe Schüler*innen,
es gelten ab heute neue Anforderungen an den Gesundheitszustand Ihrer Kinder für den Schulbesuch. Sie finden Sie hier nach Vorgehensweise aufgelistet:
Sofern eine die Atmung betreffende Symptomatik auftritt, ist der Schulbesuch untersagt. Häufige Symptome bei einer CoVid-19-Infektion sind:
• Fieber
• Geruchs- oder Geschmacksstörungen
• Halsschmerzen
• Husten
• Schnupfen
• Kopf- und Gliederschmerzen
• Durchfall
Bereits bei Auftreten eines der aufgeführten Symptome ist der Schulbesuch untersagt. Sie werden aufgefordert, den Kinder- oder Hausarzt aufzusuchen und einen PCR-Test vornehmen zu lassen.
Sofern ein negatives Testergebnis und kein Fieber vorliegen, kann der Besuch der Schule fortgesetzt werden.
Sofern ein negatives Testergebnis und eine Beeinträchtigung des Allgemeinzustandes oder Fieber vorliegen, ist die Schülerin oder der Schüler durch den Kinder- oder Hausarzt krankzuschreiben. Die Wiederaufnahme des Schulbesuches erfolgt dann nach ärztlichem Urteil.
Sofern ein positiver PCR-Test vorliegt, entscheidet das zuständige Gesundheitsamt über das Kontaktmanagement und das weitere Vorgehen der Isolierung und Quarantäne. Nach 14-tägiger Isolierung muss vor dem erneuten Schulbesuch ein negativer Antigen-Test durch einen Arzt attestiert werden.
Sofern Sie nach auftretender Symptomatik als Erziehungsberechtigte oder volljährige Schülerinnen und Schüler einen PCR-Test ablehnen, erfolgt ein 14-tägiges Besuchsverbot für unsere Schule.
Wir wünschen uns, dass wir alle gesund bleiben!

Eure Schulleitung

Mitteilung vom 07.04.2021

Liebe Eltern, liebe Schüler*innen,

hier geht es zum aktuellen Gesundheitsformular:

Gesundheitsformular

Mitteilung vom 07.04.2021

Liebe Eltern, liebe Schüler*innen,

wir verbleiben nach den Ferien weiter im Wechselunterricht. Die Regelung sieht vor, dass die Gruppe 1 und Gruppe 2 nun in einem wöchentlichen Wechsel unterrichtet werden sollen. Wobei wir mit der Gruppe 1 am Do (08.04.) und Fr (09.04.) beginnen.

Für die Unterrichtstage im Präsenzunterricht herrscht auch eine Präsenzpflicht. Nur die Schüler*innen, die vom Schulamt genehmigt in Distanz zu unterrichten sind,  verbleiben im Distanzunterricht. Die Gruppen, die an Tagen nicht in Präsenz unterrichtet werden, erhalten Aufgaben, keinen Distanzunterricht.

Der Unterricht wird nach geregeltem Stundenplan und zu folgenden Unterrichtzeiten erteilt. Der Sportunterricht findet im Freien und kontaktlos statt. Das Ganztagsschulangebot findet nicht statt.

Die Schüler*innen müssen bei Schulankunft das ausgefüllte und unterschriebene Formular zur Gesundheitsbestätigung vorlegen.

Es gelten weiterhin die bestehenden und bekannten Hygieneregeln. Die Schüler*innen dürfen sich in den Pausen nur in den für sie vorgesehenen Schulhofbereichen aufhalten. In den Schulgebäuden und im Unterricht muss eine Mund-Nasenbedeckung getragen werden.

Auch nach den Ferien gibt des für die Schüler*innen die Möglichkeit einen Selbsttest durchzuführen. Für genaue Informationen nehmen Sie bitte den Elternbrief zur Kenntnis und geben bei Inanspruchnahme Ihrem Kind die ausgefüllte und unterschriebene Einverständniserklärung mit. Diese Selbsttests sind absolut freiwillig und kostenlos.

Die Cafeteria ist nicht besetzt, geben Sie Ihrem Kind bitte ausreichend Essen und Trinken mit.

Empfohlen wird auch, die Schließfächer nur unter besonderen Umständen zu benutzen. Da der Unterricht nicht täglich erfolgt, werden die Lehrmittel zu Hause benötigt. Außerdem kann es jederzeit zu einer unerwarteten Quarantäneanordnung kommen und dann fehlen die Lehrmittel ebenso.

 

Eure Schulleitung.